Die Baureihe 44 in der Eifel

Antworten
Michael Heinzel
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 18:00
Wohnort: Bonn

Die Baureihe 44 in der Eifel

Beitrag von Michael Heinzel » Montag 3. Juli 2017, 16:57

Wolfgang Kreckler:
Die Baureihe 44 in der Eifel – unter besonderer Berücksichtigung der Lok 44 1211
2017, DIN A4, 48 Seiten, 64 Abbildungen z.T. farbig, erschienen in der Publikationsreihe Zeitgeschichte Eisenbahn der Eisenbahnfreunde Jünkerath e.V., Römerwall 12, 54584 Jünkerath, 10€ + Versandkosten (1,60€ für Deutschland, 4€ für EU).

Die Jumbos der BR 44 sind ja schon in zahlreichen Publikationen gewürdigt worden. Dabei kamen ihre Eifel-Einsätze – wenn überhaupt – nur am Rande zur Sprache. Das mag daran liegen, dass vom Heimat-Bw dieser Baureihe in Ehrang die Eifelstrecke nach Köln nicht gerade zu den typischen und bekannten Einsatzgebieten dieser Baureihe zählte und im Vergleich etwa zur Moselstrecke dementsprechend nur wenige Bilddokumente existieren. Dabei wurden die 44er hier Anfang der 1970er-Jahre nicht nur im Güter-, sondern sogar im Personenzugdienst zwischen Trier und Jünkerath eingesetzt.

Bei Wolfgang Kreckler, Sohn eines Ehranger 44er-Lokführers, ist man bei dieser Maschinenreihe kompetent aufgehoben, wie seine früheren Publikationen belegen. Der Autor hat sich in jahrelangen Recherchen die Mühe gemacht, dieses bisher eher unbekannte Kapitel der 44er aufzuarbeiten und es ist ihm gelungen, nicht nur entsprechendes Bildmaterial neu zu entdecken, sondern auch Buchfahrpläne aufzutreiben, die diese Einsätze eindrucksvoll dokumentieren. Die 44 1211 wird dabei besonders gewürdigt, nicht nur, weil sie von 1949-73 ununterbrochen in Ehrang stationiert war, sondern auch weil ihre dritte Treibachse für das Innentriebwerk heute als baugeschichtliches Denkmal vor dem Eisenbahnmuseum in Jünkerath steht.

Insofern ist diese neue Broschüre für alle Eisenbahnfreunde, die an der Region Eifel interessiert sind, eine dringende Empfehlung zur Anschaffung, denn wie alle Publikationen der Eisenbahnfreunde Jünkerath erscheint sie nur in geringer Auflage und wird wie die anderen sicherlich ebenfalls schnell vergriffen sein. Leider ist das Werk nicht über den Buchhandel, auch nicht Amazon, zu beziehen, sondern nur direkt bei den Eisenbahnfreunden Jünkerath (info@eisenbahnfreunde-juenkerath.de) oder im Eisenbahnmuseum Jünkerath, das übrigens immer einen Besuch lohnt (https://www.eisenbahnmuseum-juenkerath.de/).

Benutzeravatar
Prellbock
Beiträge: 460
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2006, 22:17
Wohnort: größtes Dorf d.E.

Re: Die Baureihe 44 in der Eifel

Beitrag von Prellbock » Montag 3. Juli 2017, 21:27

Danke für den Tipp, hab direkt eins bestellt ... :D
Herzliche Grüße,

Prellbock

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast