Mondfinsternis Juli 2018

Antworten
Benutzeravatar
Heiner Neumann
Beiträge: 237
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 08:37

Mondfinsternis Juli 2018

Beitrag von Heiner Neumann » Samstag 28. Juli 2018, 14:40

Gestern Abend sah ich mich gezwungen, mich mal in die Phalanx der "Mondsüchtigen" einzureihen. Hier das Ergebnis der "MoFi" über Zemmer-Rodt. Wie man sieht, gelang es nicht, 100 %ig scharfe Bilder zu schießen. Mein Standort war etwas exponiert und obwohl nur ein leichter Wind ging, reichte dieser schon aus, die Kamera auf dem Stativ in leichte Schwingungen zu versetzen. Auf einem Bild flog mir sogar noch ein Fluzeug mitten durch den Mond. Die Spur der blinkenden Positionslichter ist gut zu erkennen.

Bild

Bild

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

Benutzeravatar
eifelhero
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 15:38
Wohnort: Weilerswist

Re: Mondfinsternis Juli 2018

Beitrag von eifelhero » Samstag 28. Juli 2018, 17:57

Hallo Heiner,
nicht ärgern, beim nächsten mal 2028 bist du besser vorbereitet. :D
Allerdings gibt es dann noch mehr "Beifang", immerhin ist dann der 31.12. :-?
Da der Mond gestern ziemlich flach aufging, dauerte es etwas, bevor er auch im Zonenrandgebiet der Nordeifel zu sehen war.
gruß aus der Eifel
Heinz

Rolf
Beiträge: 752
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Mondfinsternis Juli 2018

Beitrag von Rolf » Donnerstag 2. August 2018, 12:32

Trotzdem schön!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“