Für Pendler: "Zugradar zeigt Züge fast in Echtzeit an"

Antworten
aldiator
Beiträge: 431
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 08:42
Wohnort: Mechernich

Für Pendler: "Zugradar zeigt Züge fast in Echtzeit an"

Beitrag von aldiator » Montag 26. August 2013, 09:15

Guten Morgen,

heute Morgen stand auf Golem.de folgendes (siehe unten). Eine Klasse Sache und scheint sogar zu sehr genau zu funktionieren. Bei der RB-23 passte es heute Morgen ziemlich genau. Für den ein oder anderen Pendler sicher eine nette Sache, wenn mal wieder die Ansagen auf dem Bahnhof / Haltepunkt nicht zu 100 % funktionieren oder man allgemein wissen möchte, wo sich der Zug gerade befindet.

Hier ist der Link für das Zugradar. Apps für Android und iOS werden vermutlich zeitnah folgen, wenn die Beta-Phase abgeschlossen ist.
http://www.apps-bahn.de/bin/livemap/que ... ivemap=yes
http://www.golem.de/news/deutsche-bahn- ... 01183.html

Zugradar zeigt Züge fast in Echtzeit an

"Wo ist mein Zug gerade?" oder "Kommt mein Zug pünktlich?": Solche Fragen soll der neue Zugradar der Bahn beantworten. Auf einer Karte zeigt die Bahn in einer Live-Animation, welcher Zug sich gerade wo befindet.

Unter bahn.de/zugradar hat die Deutsche Bahn die Betaversion ihres Zugradars gestartet. Die Bahn zeigt auf einer Karte, wie sich die Züge gerade durch das Schienennetz in Deutschland bewegen. Die Positionen der Züge werden zum einen aus den Zuglaufmeldungen, also den Einfahrts- und Ausfahrtsmeldungen an Bahnhöfen und Halten, sowie Durchfahrtsmeldungen auf freier Strecke, zum anderen aus den Prognosen für die aktuelle Ankunfts- / Abfahrtszeit an den nächsten Halten errechnet. Kombiniert mit der Geschwindigkeit des Zuges, berechnet die Web-App dann die Position der Züge.

GPS-Positionsdaten der Züge werden derzeit ausdrücklich nicht erfasst und verarbeitet, so dass die angezeigte Position sich immer auf eine Berechnung stützt. Fährt ein Zug zwischen zwei Messpunkten unterschiedliche schnell oder bleibt stehen, wird seine Position nicht genau dargestellt. Sobald aber neue Positionsmeldungen oder Prognosen hereinkommen, wird der Standort des Zuges neu berechnet und das Icon auf der Karte neu positioniert.

Die Web-App geht davon aus, dass ein Zug zwischen zwei Betriebsstellen den kürzesten Weg fährt, so dass Umwege nicht berücksichtigt werden.

Damit ist der Zugradar der Bahn nur bedingt nützlich, gibt aber einen Eindruck, wo ein Zug sich gerade aufhält. Ein Tracking der GPS-Positionen der Züge wäre genauer und könnte auch ungeplante Abweichung schnell aufzeigen.
Gruß aldiator
Die Bahn hat ein Talent(, um) zu spät zu kommen!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“