Unwetterschäden

Erfttalbahn (Euskirchen - Bad Münstereifel)
Antworten
Michael Heinzel
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 18:00
Wohnort: Bonn

Unwetterschäden

Beitrag von Michael Heinzel »

DSC00966.jpg
Hier ein Foto von der Erftbrücke zwischen K.weingarten und Arloff. Mit dem Fahrrad kommt man wohl bis Mü.eifel, aber ich hatte mir gleich in Arloff in dem ganzen Schutt einen Platten gefahren. Mit dem Auto muss man überall mit kontrollierten Polizeiabsperrungen rechnen. Auch nach Odendorf war immer noch kein Reinkommen.
reinout
Beiträge: 249
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 16:54
Wohnort: Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Unwetterschäden

Beitrag von reinout »

Danke für das Bild. Sieht schlimm aus. Das bedeutet wohl neubau, vermute ich.

Reinout
Meine Eifelquerbahn in 1:87: EifelBurgenBahn (im Mittelrheinforum)
Lupushortus
Beiträge: 529
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Badesee mit Bahnanschluss bei Kreuzweingarten

Beitrag von Lupushortus »

...oder wie ein Bahndamm von Innen aussieht... :shock:
20210822_174236.jpg
20210822_174341.jpg
20210822_174428.jpg
Der Stuhl für den Bademeister ist schon da.

Da braucht's wohl schon mehr als eine Stopfmaschine, bis der erste Zug wieder fährt...
Lupushortus
Beiträge: 529
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Lupushortus »

Nachtrag: Bilder von der Sprengung der Brücke gibt es beim THW:
* http://www.thw-euskirchen.de/news/news/ ... ews%5D=202
* https://www.lv-nw.thw.de/SharedDocs/Mel ... uecke.html

Dazu Bilder aus Iversheim:
* https://meine.rheinische-anzeigenblaett ... &pid=48909

Gruß
Marco
Rolf
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Rolf »

Auf ihrer Facebook-Seite gibt die Stadt Bad Münstereifel heute bekannt, dass man im Optimalfall die Wiederherstellung der Strecke bis Ende 2023 erwartet:
https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 6692501565
Michael Heinzel
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 18:00
Wohnort: Bonn

Re: Unwetterschäden Ein Jahr danach

Beitrag von Michael Heinzel »

In Arloff-Kirspenich laufen die Trassierungsarbeiten. Die zerstörte Brücke war ja am 1.8.2021 gesprengt worden, um die Trümmer aus der Erft beseitigen und so ein weiteres Aufstauen verhindern zu können, denn die im Hintergrund zu sehende Kläranlage drohte abzurutschen. Überall entlang der Strecke sieht man z.Zt. solche SAuskofferungsarbeiten
In Arloff-Kirspenich laufen die Trassierungsarbeiten. Die zerstörte Brücke war ja am 1.8.2021 gesprengt worden, um die Trümmer aus der Erft beseitigen und so ein weiteres Aufstauen verhindern zu können, denn die im Hintergrund zu sehende Kläranlage drohte abzurutschen. Überall entlang der Strecke sieht man z.Zt. solche SAuskofferungsarbeiten
13753.JPG
Die Brücke in Iversheim hatte standgehalten, aber das Gleisbett war total verformt worden und wird z:Zt. neu vorbereitet
Die Brücke in Iversheim hatte standgehalten, aber das Gleisbett war total verformt worden und wird z:Zt. neu vorbereitet
Lupushortus
Beiträge: 529
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Lupushortus »

Bei den Bauarbeiten auf der Erfttalbahn bei Kreuzweingarten Richtung Arloff sah es Mitte Juni wie folgt aus:

1. Die Gleise bis auf die im Bahnübergang wurden entfernt - dafür ein paar Reifen hingelegt, sauber als solche beschriftet (dienen wohl einem höheren Zweck)
Bild

2. Im Schotter sind noch die Abdrücke zu erkennen
Bild

3. Das Kleinzeug hat man sauber aufgeschüttet
Bild

4. Man erkennt noch gut den Schlamm
Bild

5. Die Schwellen und Schienen sind entlang der Strecke abgelegt für den späteren Wiedereinbau
Bild

6. Gleise mit Y-Schwellen wurden in Joche zerteilt und gestapelt - im Hintergrund die Kläranlage
Bild

7. Der Dammschnitt wurde gegen Ausspülen abgedeckt
Bild

8. Grenze zwischen Stahl- und Y-Schwellen am Einschaltkontakt für den BÜ Kirspenich
Bild

9. Das Baufeld an der Kläranlage mit Furt durch die Erft
Bild

10. Ca. anderthalb Monate später - Anfang August: Der Schotter wurde entfernt. Weiter hinten hinter Kurve liegen die Gleise noch
Bild

11. Fa. Balter war fleißig
Bild

12. Wo einst die Bahn fuhr, ist jetzt ein "Feldweg" - Richtung Arloff
Bild

13. Und der "Feldweg" Richtung Kreuzweingarten
Bild

14. An der Kläranlage ist das Baufeld für die Brücke eingerichtet und es werden schon Schlitzwände eingerammt
Bild

Mein Vater hat vor ein paar Wochen mit einem Messtrupp aus Oberhausen/Ruhr gesprochen - die Jungs haben die nötigen Daten für den künftigen Fahrdraht ermittelt.

Gruß
Marco
reinout
Beiträge: 249
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 16:54
Wohnort: Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Unwetterschäden

Beitrag von reinout »

Gut zu hören das "Fahrdraht" auch bei die Bau-jungs ein aktuelles Wort ist. Das deutet darauf hin das es in ein paar Jahre tatsächlich Wirklichkeit wird.

Reinout
Meine Eifelquerbahn in 1:87: EifelBurgenBahn (im Mittelrheinforum)
Rolf
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Rolf »

Vielen Dank für den aufschlussreichen Bericht
Lupushortus
Beiträge: 529
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Lupushortus »

An der Brücke zwischen Kreuzweingarten und Arloff sind die Widerlager schon weit gediehen (bitte die Gegenlichteffekte zu entschuldigen...):
20220911_163929_kl.jpg
Hinten rechts liegen die neuen Schwellen bereit
20220911_163935_kl.jpg
Entlang der Strecke Richtung Kreuzweingarten wurden die zuletzt arg zugewachsenen, an der Seite lagernden Schwellen neu aufgestapelt.

Geht also voran...

Gruß
Marco
Rolf
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Rolf »

Vielen Dank für die aktuellen Fotos. Ich erinnere mich dunkel an die alte Brücke. Sehe ich es richtig, dass die neue Brücke breiter wird, und vielleicht auch höher?
Lupushortus
Beiträge: 529
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Lupushortus »

Breiter auf jeden Fall, höher denke ich eher nicht - dann müsste die Trasse auf weiter Strecke zum Bilden einer Rampe angehoben werden. Danach sieht es derzeit auf der Baustelle nicht aus. Lassen wir uns überraschen :-)
Rolf
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Rolf »

Lupushortus hat geschrieben: Mittwoch 14. September 2022, 15:03 Breiter auf jeden Fall, ...
Immerhin. Danke für die Info!
Lupushortus
Beiträge: 529
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Unwetterschäden

Beitrag von Lupushortus »

Das letzte Wochenende führte mich im Gendenken an die Erlangung des Reifezeugnisses vor vielen Jahren in die Kurstadt (sollte ich Outlet-Stadt sagen?) Bad Münstereifel; Gelegenheit, ein paar Schnappschüsse vom Fortgang des Wiederaufbaus zu machen.

Zunächst ein Schnellschuss aus dem Schienenersatzverkehr auf den Hp Arloff - noch kein Schienenersatz zu sehen...
20220917_162844.jpg
Hier wurde fleißig Jenga gespielt - mit den Schienen...
20220917_163949.jpg
...und den Schwellen. Immerhin wurden der Unterbau schon schön planiert...
20220917_163821.jpg
...und sogar teils mit Sand erneuert. Links sieht man die Reste des einstigen Umfahrgleis (wo der Autor dieser Zeilen vor vielen Jahren vor der Erlangung des Reifezeugnisses immer gebannt den 212ern beim Umsetzen zugeschaut hat).
20220917_163719.jpg
Hier das Streckenende mit der Möglichkeit, die Reise einspurig fortzusetzen.
20220917_164241.jpg
Viele Grüße
Marco
Antworten

Zurück zu „Erfttalbahn (Euskirchen - Bad Münstereifel)“