Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])
_Peter
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von _Peter »

DER PLANER hat geschrieben: Montag 4. Juli 2022, 08:40
_Peter hat geschrieben: Dienstag 28. Juni 2022, 18:54 Tja, hätte man Experten an Bord würde es vielleicht besser klappen.
Wer ständig laut gackert, sollte auch mal die passenden Eier legen.
Das heißt ich soll die LST der Ahrtalbahn planen?

Wann und wo?
Benutzeravatar
DER PLANER
Beiträge: 331
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 13:56
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von DER PLANER »

_Peter hat geschrieben: Montag 4. Juli 2022, 20:22
DER PLANER hat geschrieben: Montag 4. Juli 2022, 08:40
_Peter hat geschrieben: Dienstag 28. Juni 2022, 18:54 Tja, hätte man Experten an Bord würde es vielleicht besser klappen.
Wer ständig laut gackert, sollte auch mal die passenden Eier legen.
Das heißt ich soll die LST der Ahrtalbahn planen?

Wann und wo?
Kann ein Genie unter vielen Vollidioten so ein komplexes Projekt noch retten?
_Peter
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von _Peter »

-
Zuletzt geändert von _Peter am Dienstag 12. Juli 2022, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
bodo
Beiträge: 104
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Kannst du deinen Privatkrieg gegen die vereinte Eisenbahningenieurschaft vielleicht irgendwo anders austragen? Ich glaube dir ja gerne, dass du ein verkanntes Genie bist und genau weißt, wie man es besser macht, aber es nervt trotzdem.
_Peter
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von _Peter »

-
Zuletzt geändert von _Peter am Dienstag 12. Juli 2022, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DER PLANER
Beiträge: 331
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 13:56
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von DER PLANER »

_Peter hat geschrieben: Freitag 8. Juli 2022, 22:24 Ich wüsste nicht, dass ich damit angefangen habe.
Natürlich nicht. Dann hat also dies hier irgend ein Namensvetter geschrieben:
Wenn ein LST-Projekt auch nur auf bahneigenem Grund abgewickelt wird, sind Drittbetroffenheiten ohnehin ziemlich fernliegend.

Das heißt: Die Planung eines ESTW-R für Bad Neuenahr (2 Hauptgleise, 2 Nebengleise, 1 Gleisanschluss, 10 Weichen, 8 Hauptsignale, ein paar Ls) bekommt ein guter[TM] Planer (also einer der sich nicht IN GROSSBUCHSTABEN schreibt) in 2 Wochen hin.
Starkes Selbstvertrauen würde ich sagen.
Rolf
Beiträge: 1000
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von Rolf »

Ich schätze die Sachkenntnis der Beteiligten sehr und freue mich jedes Mal über weiterführende Informationen, nicht jedoch über Auseinandersetzungen unterhalb der Gürtellinie und persönliche Fehden. Adressen gehören hier schon gar nicht rein (bitte löschen). Ich bitte herzlich um gesitteten Umgang miteinander. Vielen Dank!
bodo
Beiträge: 104
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Und einen, der seine Meinung äußert, "verkanntes Genie" zu nennen, stellt eine Beleidigung dar, die in Deutschland strafbar ist.
Nein, das ist keine Beleidigung, ganz im Gegenteil! Es könnte höchstens etwas Ironie dabei sein. Und strafbar jst das ganz sicher nicht.
Mit dem Ausdruck "Privatkrieg gegen die vereinigte Eisenbahningenieurschaft" wollte ich zum Ausdruck bringen, dass du ziemlich viel von dem, was die Planer und Ingenieure der DB machen, in einer nicht gerade professionellen Art und Weise kritisierst. Ich kann nicht beurteilen, ob diese Kritik aus fachlicher Sicht gerechtfertigt ist, aber es hat etwas von den "Trainern" vor dem Bildschirm, die es immer besser wissen als der Trainer auf dem Platz.
Das stellt übrigens keine Beleidigung dar und ist auch nicht strafbar.
_Peter
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von _Peter »

DER PLANER hat geschrieben: Freitag 8. Juli 2022, 23:04
Das heißt: Die Planung eines ESTW-R für Bad Neuenahr (2 Hauptgleise, 2 Nebengleise, 1 Gleisanschluss, 10 Weichen, 8 Hauptsignale, ein paar Ls) bekommt ein guter[TM] Planer (also einer der sich nicht IN GROSSBUCHSTABEN schreibt) in 2 Wochen hin.
Starkes Selbstvertrauen würde ich sagen.
Ziemlich nachtragend, für so einen Scherz meinerseits.
bodo
Beiträge: 104
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Ich war heute mal im Laacher Bogen. Hier ist über mehrere hundert Meter die komplette Trasse, die in diesem Bereich kurz vor dem Laacher Tunnel schon eine ansehnliche Höhe über der Ahr hatte, weggerissen worden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die wieder 1:1 so aufgebaut wird, wie sie war. Das müsste dann eher schon so eine Art Hangviadukt wie in Pünderich oder auf Stelzen gesetzt werden.
Blick in Richtung Altenahr
Blick in Richtung Altenahr
Blick in Richtung Mayschoß
Blick in Richtung Mayschoß
P.S.: keine Ahnung warum die Bilder auf dem Kopf stehen. Wen man sie anklickt, sind sie richtig rum.
_Peter
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von _Peter »

Der neue BÜ Heppingen ist jetzt in Betrieb. Für eine komplette Neuanlage eine schnelle Bauzeit.
_Peter
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von _Peter »

Hier noch zwei Lichtbilder vom neuen BÜ.

Bremsweg wohl 400 Meter, daher 60 km/h.

Die Sicherungsart ist ÜS (ohne oE).

Der BÜ hat die Funktionalität AutoHET (nie mehr aussteigen und schlüsseln).
20220724_170606.jpg
20220724_165908.jpg
Antworten

Zurück zu „Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])“