Doppeljubiläum im Brohltal

Brohltalbahn (Brohl - Engeln [- Weibern - Kempenich]
Antworten
locotracteur
Beiträge: 237
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

Doppeljubiläum im Brohltal

Beitrag von locotracteur » Donnerstag 30. März 2017, 22:14

Hallo zusammen,

am 26. März hatte die DGEG zu einer Sonderfahrt ins Brohltal eingeladen. Die Fahrt stand unter dem Motto „40 Jahre Vulkan-Express“

Ich kann mich noch daran erinnern, im Eisenbahnmagazin im Jahr 1977 (damals noch „Moderne Eisenbahn“) über die Einführung des Vulkan-Express gelesen zu haben. Da mich diese Bahn irgendwie faszinierte, führte der erste größere Ausflug nach Aushändigung des Führerscheins im März 1979 mit dem ersten Auto, einem gebrauchten VW-Käfer 1302, ins Brohltal. Ziel war der Güterverkehr. Den Vulkan-Express lernte ich dann einige Wochen später mit der unvergessenen D4 und dem VB 50 kennen. Also konnte ich das 38-jährige mit wahrscheinlich weit über 50 Besuchen in diesen Tagen feiern.

Angekündigt war in natürlicher Ermangelung der D4 ein Zug aus einer O&K-Lok und dem VB 50. Am Bahnsteig stand zu unserer Überraschung jedoch 11sm mit dem VB 50 und G 117 zur Verfügung. Wie wir später erfuhren, war dies vor 50 Jahren der letzte Zug der 11sm vor der Abstellung, ebenfalls von der DGEG organisiert. Die Jubiläen wurden natürlich mit einem Glas Sekt und einem Rückblick gebührend gewürdigt. Da die Lok noch vom Vortag angeheizt war, hatte man sich zu diesem Sonderangebot entschlossen:

Bild

Bild

Bild


Da ich recht früh war, hatte ich genug Zeit zur üblichen Inspektion des Bahngeländes. Zu meiner großen Freude entdeckte ich die ehemalige Draisine der Inselbahn Wangerooge, die ich 1987 zuletzt gesehen hatte. Der Zustand war nicht berauschend, bleibt zu hoffen, dass dem Zwerg eine Aufarbeitung zu Teil wird:

Bild

Bild

Bild


Mit 20-minütiger Verspätung (Schuld war die Mittelrheinbahn mit Anschlussfahrgästen) ging es zuerst einmal Richtung Hafen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bei der Brohltalbahn muss man gut zu Fuß sein. So gelang es mir, vor dem Zug auf der Straßenbrücke am Bahnhof die Rückfahrt abzupassen:

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach erneutem Wasserfassen ging es auf die Strecke. Der erste Fotohalt ergab sich an der ehemaligen Ladestelle Schweppenburg:

Bild


Obligatorisch sind die Fotohalte und die kurze Wanderung am Viadukt und am Tunnel:

Bild

Bild


Da das Motiv an der Tunnelausfahrt durch Verkehrsschilder stark eingeschränkt ist und die Masse der Fotografen die Situation nicht verbessert, lief ich bis zum Bf Burgbrohl vor:

Bild


Hier gab es eine Mittagspause mit Suppe und Kuchen, bevor der nächste Fotohalt hinter dem Bf Weiler stattfand:

Bild


In Niederzissen ergaben sich die nächsten Fotomöglichkeiten beim Überqueren der BÜ und im Bahnhof:

Bild

Bild

Bild


In Oberzissen wartete D1 bereits auf uns, um den Zug als Ur-Vulkan-Express nach Engelen zu führen. 11sm verabschiedete sich mit dem G 117 Richtung Brohl:

Bild

Bild


Der Viadukt in Oberzissen bot das nächste Motiv:

Bild

Bild


Nach Durchfahrt in Brenk präsentierte sich der Zug in der Kurve an der Fußhölle kurz vor dem Endbahnhof:

Bild

Bild

Bild


Am Endpunkt in Engeln wartete ein Bus zu einer Fahrt zum Kloster Maria-Laach. Da dieser Programmpunkt der Zeitpuffer der Veranstaltung war, verzichtete ich auf eine Mitfahrt und verbrachte die Zeit lieber in der Sonne:

Bild

Bild


Da der Anschluß in Brohl für die bahnreisenden Teilnehmer zu garantieren war, gab es auf der Rückfahrt keine Fotohalte mehr. In Brohl angekommen, bestand noch die Möglichkeit, die Werkstatt der Brohltalbahn zu besichtigen. Ich zog es vor, den Heimweg über eine gut gefüllte A61 mit vielen Bremsmanövern und Ruhepausen im Rudel anzutreten.

Bild


Wie immer, wenn DGEG und Brohltalbahn zusammentreffen, hatte man einen schönen Tag im Brohltal. Wünschen wir dem Vulkan-Express noch viele Jubiläen!

Franz-Josef

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2042
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: Doppeljubiläum im Brohltal

Beitrag von bluesbrother » Freitag 31. März 2017, 16:45

Super-Sonnige Bilder ! Danke Franz-Josef !
Gruß aus der Nordeifel!

Rolf
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Doppeljubiläum im Brohltal

Beitrag von Rolf » Sonntag 2. April 2017, 20:52

Vielen Dank für den schönen Bilderbogen und die interessanten Kommentare!

Antworten

Zurück zu „Brohltalbahn (Brohl - Engeln [- Weibern - Kempenich]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast