Bahnhof Bullay

Moselstrecke Koblenz-Trier
Antworten
Eifelpizzataxi
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 20:09

Bahnhof Bullay

Beitrag von Eifelpizzataxi » Mittwoch 16. Januar 2013, 19:45

Hier ein Beitrag aus dem Wochenspiegel zum "Umwelt"-Bahnhof Bullay! LG

Es sollte ein Vorzeigeprojekt des Landes Rheinland-Pfalz und der Kommune Bullay werden. Doch der »Umweltbusbahnhof« im Ort ist zum Sanierungsfall geworden und wird die Gemeinde womöglich noch viele tausende Euro kosten. Gutachter sollen nun die Schuldigen ermitteln.

Matthias Müller, Ortsbürgermeister von Bullay, erinnert sich noch ganz genau: »Im Jahr 2000 haben wir den ,Umweltbahnhof‘ eröffnet. Wir waren froh und stolz, dass das Land Rheinland-Pfalz ein solches Pilotprojekt mit uns umsetzt.« In der Gemeinde entstand landesweit der erste ökologisch korrekte Bahnhof. Er wurde aus umweltfreundlichen Materialien gebaut, verbindet Bahn, Bus, Taxi und Fahrrad an einem zentralen Punkt. Doch der »Stolz« über das Projekt könnte bald verflogen sein:

Hintergrund ist das 12 000 Quadratmeter große Dach der Konstruktion. Erst vor zehn Jahren erbaut, ist es mittlerweile schon so marode, dass es dringend saniert werden müsste. »2007 bemerkten wir, dass es leicht durchs Dach tropft. Als es nach kleinen Reparaturen nicht besser wurde, blickten wir ins Innere«, erklärt Müller. »Der schockierende Fund: bis zur Holzkonstruktion hinunter ist das gesamte Dach von starker Fäulnis befallen, dem sogenannten, echten Hausschwamm‘«, fügt er hinzu. Die Gemeinde muss das Dach in Folge dessen mit speziellen Säulen stützen und gewisse Bereiche für Fußgänger sperren. Zudem beantragte sie ein Beweissicherungsverfahren vor dem Landgericht Koblenz gegen die Architekten des Bauwerks. Ein Gutachter untersuchte das Dach auf mögliche Planungsfehler: »Nach zwei Jahren liegt nun das Ergebnis vor: Laut dem Sachverständigen ist das Dach auf Grund von Konstruktionsfehlern ein Totalschaden. Die Sanierungskosten belaufen sich laut dem Gutachten auf rund 300 000 Euro. Wir rechnen noch mit deutlich mehr.« Besonders die viel zu kleinen Regenrinnen für ein so großes Dach werden in dem Gutachten gerügt, so Müller.

Das Geld für die Sanierung möchte die Kommune nun von den zehn Architekten, die das Land damals mit der Planung und der Bauaufsicht des »Umweltbahnhofes« beauftragte. »Solange dieser Rechtsstreit nicht geklärt ist, können wir nicht mit der Sanierung beginnen. Kommt es nicht zu einer außergerichtlichen Einigung, drohen uns bis zu sieben Jahre vor Gericht und für die gleiche Zeit ein maroder Bahnhof.« Doch es kommt noch besser: Die Absperrung des Bauwerks kostet die Gemeinde bares Geld: »Stützen, Baustellenzäune und Verfahrenskosten belaufen sich seit 2008 jetzt schon auf 50 000 Euro.« Bericht folgt.

Eifelpizzataxi
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 20:09

Re: Bahnhof Bullay

Beitrag von Eifelpizzataxi » Mittwoch 16. Januar 2013, 19:46


Antworten

Zurück zu „Moselstrecke (Koblenz-Trier)“