Königswinter und Drachenfels

Bilder vom aktuellen Betrieb
Antworten
locotracteur
Beiträge: 378
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

Königswinter und Drachenfels

Beitrag von locotracteur » Donnerstag 18. April 2019, 22:01

Unser Enkel ist ein Freund von Ritualen. Wie der Wangerooge-Urlaub nicht aus seinem Leben wegzudenken ist, ist der Frühlingsausflug zum Drachenfels ein Gesetz. Alternativen werden gerne zusätzlich angenommen....

Wegen der Schulpflicht sind wir inzwischen auf die Ferien angewiesen, auch Enkel werden erschreckenderweise schneller älter, als einem lieb ist.

Gestern war es soweit, ausnahmsweise kamen Brötchen zum Frühstück auf den Tisch, was mich mit einem "kleinen Umweg" zum Bahnhof von Kohlscheid führte, um IC 2222 zu sehen. Vorher gab es noch eine Begegnung mit RE 18 (fliegender Holländer) und RE 4:

Bild

Bild


Zum Ritual gehört, das Auto in Bad Godesberg zu parken und die Fähre nach Königswinter zu nehmen, wer einmal zur besten Zeit hier einen Parkplatz gesucht hat, weiß warum...Von der Fähre geht es erst einmal geradewegs ins Sealife, einem wirklich sehenswerten Meeres-Aquarium. Macht Oma und Opa auch immer wieder Spaß.

Auf dem Weg zum Drachenfels ist dann was für Opa dabei: Schrankenposten Königswinter 3. Mit Schrankenwärter und Läutewerk, was fürs Ohr. Jahr für Jahr verschlechtert sich der Zustand ein wenig analog zum Rest des Ortes, der einen irgendwie an die 1960er Jahre erinnert, als man selber so alt war wie der Enkel.

An der rechten Rheinstrecke muss man nicht lange auf Zugfahrten warten. Schwieriger ist es, eine halbweg vernüftige Fotoposition zu finden:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Der Weg führt danach zur Drachenfelsbahn. Dies ist ein pikobello sauberer Betrieb und die nie veränderte Farbgebung der Triebwagen lässt mein Herz höher schlagen. Man hüte sich vor Veränderung!. Es war noch früh am Tag. Ein Triebwagen war unterwegs, es reichte noch ein Fahrzeug aus:

Bild

Bild


Wir hatten Glück, den hinteren Führerstand für uns in Anspruch nehmen zu können:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Oben angekommen, begann für den Knösel die Felsenkletterei, was allen Kinder hier oben wohl großen Spass bereitet. Während dessen wartet die Bahn die Rückfahrt ab:

Bild

Bild

Bild


Der Weg bergab wird zu Fuß erledigt, nicht ohne der Nibelungenhalle und dem Reptilienzoo einen Besuch abzustatten. Ich schwöre, auch hier hat sich seit meiner KIndheit nichts verändert! Zwischendurch ist das eine oder andere Foto der Zahnradbahn möglich:

Bild

Bild

Bild

Bild


An der Talstation steht die letzte Dampflok als Denkmal:

Bild


Nebenher sei erwähnt, auch für mich gibt es ein Ritual: Man sieht von oben im Bf Königswinter eine 294, die sich immer verzieht, wenn man sich dem Bahnhof nähert:

Bild


Der arme Opa wurde zum Bahnhof geschickt, während die Oma beim Rochengucken Teil 2 teilhaben durfte. Wieder zwischen Königswinter 3 und dem Bahnhof:

Bild

Bild

Bild


Auf dem Bahnhof konnte man regen Zugbetrieb erleben, überwacht von Drachenburg und dem gleichnamigen Fels. Freunde der 143 kommen hier voll auf ihre Kosten:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach dem telefonischen Marschbefehl zur Eisdiele gönnte ich mir noch eine Schrankenschließung, gottlob:

Bild


Wenn's am Schönsten ist, sollte man gehen, aber nicht vorher: Die aus heimatlichen RE4-Einsätzen bekannte 111 012 bespannte eine mir eher unbekannte Zuggarnitur mit interessantem Ende, in der sogar Fahrgäste saßen:

Bild

Bild

Bild


Auf dem Weg zur Fähre ergatterte der kleine Dino-Fan noch ein Buch über Dinosaurier aus der Was-ist was-Reihe... Die Welt war vollends in Ordnung, so dass der junge Herr zufrieden im Auto einschlief, bevor wir die Autobahn erreicht hatten.

Oma und Opa freuten sich über den glücklichen Enkel (und über die Fotos)


Franz-Josef

Lupushortus
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Königswinter und Drachenfels

Beitrag von Lupushortus » Donnerstag 18. April 2019, 23:19

...der arme Opa :D :lol:

Die unbekannte Zuggarnitur ist öfters auf der Rheinschiene unterwegs und wurde schon öfters im Dorf an der Düssel gesehen. Nicht selten mit Fahrgästen, deren Blut schon reichlich verdünnt ist... :mrgreen:

Ist die 294 in Königswinter stationiert? Ist dort (außer durchfahrenden Güterzügen) noch viel los an Bedienungen?

Ansonsten wie immer: Toller Bilderbogen!

Gruß
Marco

LeonBonn
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 22:41

Re: Königswinter und Drachenfels

Beitrag von LeonBonn » Sonntag 21. April 2019, 16:58

Königswinter wird von der DB Montag-Freitag einmal täglich von einer 294 von Köln-Kalk Nord aus bedient (Ab und an auch 261 oder selten 265, je nach Lokverfügbarkeit. Zudem rangiert zwei mal die Woche die Dortmunder Eisenbahn/Captrain in Königswinter und in unregelmäßigen Abständen die Eifelbahn aus Linz (Rhein)

Benutzeravatar
eifelhero
Beiträge: 200
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 15:38
Wohnort: Weilerswist

Re: Königswinter und Drachenfels

Beitrag von eifelhero » Sonntag 21. April 2019, 21:21

Hallo Franz-Josef,
vielen Dank für deine Bilder. :D
Obwohl Königswinter und B 42 nicht gerade zu den Schönheiten im Rheintal gehören,
zieht Hollands höchster Berg doch immer noch Generations übergreifend die Touristen an.
Da sich rund um den Drachenfels kaum etwas verändert hat, ist wohl für viele der Besuch so etwas wie eine Zeitreise. 8)
gruß aus der Eifel
Heinz

Rolf
Beiträge: 779
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Königswinter und Drachenfels

Beitrag von Rolf » Montag 22. April 2019, 20:41

Sehr schön!

Antworten

Zurück zu „Bilder aktueller Betrieb“