Stilllegungsverfahren §11AEG EFQ

Eifelquerbahn (Andernach - Mayen - Kaisersesch - Daun - Gerolstein)
Antworten
M&M
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 27. Mai 2011, 09:14

Stilllegungsverfahren §11AEG EFQ

Beitrag von M&M » Mittwoch 22. Januar 2020, 18:08

Anfang 2019 wurde sechs Jahre nach Einstellung des Betriebs das gesetzlich vorgeschriebene Verfahren nach §11 AEG "schon" eröffnet, mit dem Dritten die Möglichkeit der Übernahme angeboten wurde. Diese hatten nun eine gesetzliche Frist von nur etwa 3 Monaten. Umso erstaunlicher, wie "schnell" das Verfahren seitdem weiter voranschreitet. Nun sieben Jahre nach Einstellung des Betriebs und ein Jahr nach Eröffnung des Stilllegungsverfahrens ist zu lesen:

“Bislang scheiterten die Pläne aber an der Deutschen Bahn. Das Unternehmen habe entscheidende Unterlagen zum Zustand der Eifelquerbahn sowie deren Betriebsanlagen und Bauwerken bisher noch nicht vorgelegt.”

meldete gestern www.swr.de unter Bezugnahme auf das interessierte EIU aus Linz. Die ganze Meldung ist derzeit noch online:
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... n-100.html

Gruß M&M

jwiessner
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 20:26
Kontaktdaten:

Re: Stilllegungsverfahren §11AEG EFQ

Beitrag von jwiessner » Mittwoch 22. Januar 2020, 21:20

Die bisher gelieferten Unterlagen sind wirklich sehr dürftig und stellenweise veraltetet. Die DB Netz sollte eigentlich wissen, was alles benötigt wird wenn man eine Strecke zur Abgabe ausschreibt.
www.eifelquerbahn.com - Eifelquerbahn e.V. - Gemeinsam für den Erhalt der Eifelquerbahn

Antworten

Zurück zu „Eifelquerbahn (Andernach - Mayen - Kaisersesch - Daun - Gerolstein)“