Umbau Bf Mechernich

Eifelbahn Köln-Trier
Antworten
Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2220
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Umbau Bf Mechernich

Beitrag von bluesbrother » Samstag 13. Juni 2020, 16:52

Vsl. am nächsten Dienstag, 16.06.2020 beginnen die Arbeiten zum barrierefreien Umbau des Bahnhofs Mechernich. Ausgeführt werden sie von KAF Falkenhahn aus Kreuztal. Es wird mit einigen Vorarbeiten begonnen. Das Gleis 3 wird auf einer Länge von 300m zurückgebaut. An dieser Stelle wird der neue Mittelbahnsteig zwischen Gleis 2 und Gleis 4 entstehen, wobei Gleis 4 ebenfalls eine Bahnsteigkante erhalten soll. Zur Arbeitsfeldfreimachung könnte Gleis 4 ebenfalls vorübergehend auf einer Länge von 200 bis 300m zurückgebaut werden. Das restliche Gleis 3 wird als Stumpfgleis aus Richtung Kall erhalten bleiben. Näheres dazu im angefügten Link. Ich werde in unregelmäßigen Abständen über den Fortgang der Arbeiten berichten.
https://www.wochenspiegellive.de/eifel/ ... ert-65239/
Gruß aus der Nordeifel!

Benutzeravatar
Heiner Schwarz
Beiträge: 641
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 19:09
Wohnort: Mülheim am Rhein (jetzt Köln)

Re: Umbau Bf Mechernich

Beitrag von Heiner Schwarz » Mittwoch 17. Juni 2020, 19:58

Ich will ja nicht knibbelisch sein - aber, ab der Herr Bürgermeister mit seinem auf dem Lichtbild festgehaltenen Standort so unbedingt seiner Vorbildfunktion nachkommt?

So nach den Lebensweisheiten "Ich überschreite die weiße Linie erst nach Halt des Zuges" und "Zwischenbahnsteig, da warten mir mal schön auffem Hausbahnsteig, bis das der Zug - fast - steht."

So was haben mir Mama und Papa beigebracht - und damit bin ich gut durchs private und dienstliche Leben gekommen ...
Auch - die Zeit nach einem Zug ist die Zeit vor einem Zug.

Aber der Herr Schick, der war ja immer etwas forsch - wie der den ihm ergebenen Herrn Pick, damals MdL, mit massenweise heran gekarrten Parteisoldaten zum Landratskandidaten hat wählen lassen, weil ihm der Rosenke querlag.
Der aber dachte nicht daran, aufzuhören, sondern ist fein brav in der CDA geblieben, aus der CDU ausgetreten und war so zwei weitere Wahlperioden lang Landrat - schwarz, aber ohne oranges Kärtchen.
Und es sind noch nie so viele Züge und Busse im Kreis Euskirchen gefahren - und wenn dat pockige runde Ding mit dä Knübbelchen nit aus China oder Heinsberg gekommen wäre, hätten mir och atts den Bettelbus zum Freilichtmuseum ausprobiert.

Neulich kommt das auch noch.

Und KAF Falkenhahns, die künne datt bauen - luure mir dann mal.
Und vielleicht kommt "Karl August" ja auch mal inner Eifel vorbei.

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2220
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: Umbau Bf Mechernich

Beitrag von bluesbrother » Sonntag 21. Juni 2020, 15:40

ab der Herr Bürgermeister mit seinem auf dem Lichtbild festgehaltenen Standort so unbedingt seiner Vorbildfunktion nachkommt?
:)
Er wird wohl hoffentlich vorher meine Kollegen um Erlaubnis gebeten haben.

Kaum haben die Arbeiten begonnen, verzögern sie sich schon wieder (man hätte es sich ja denken können). Nach den letzten Meldungen fehlt wohl noch eine Gleisbaufirma, welche die Gleise 3 und 4 ausbaut. Entgegen ursprünglicher Planungen sollen beide Gleise jetzt wohl komplett entfernt und später neu aufgebaut werden. So lange diese aber noch liegen, können nur kleinere Vorarbeiten stattfinden. Man spricht jetzt von Oktober; Inbetriebnahme der neuen Anlagen also frühestens (ganz groß in rot mit doppelt Unterstrich und mehreren Ausrufe- und Fragezeichen) Ende 2021, eher Frühjahr 2022. Gesperrt hat man beide Gleise trotzdem.

Es ist und bleibt, wie bei jeder Baustelle, spannend. Obwohl es mich eher frustet. :(
Gruß aus der Nordeifel!

Antworten

Zurück zu „Eifelbahn (Köln-Trier)“